Wir möchten alle erfolgreich sein. Aber was ist eigentlich Erfolg?

Wir möchten alle erfolgreich sein. Aber was ist eigentlich Erfolg? 800 800 Meike Schneider

Alle reden davon. Besonders Unternehmer. Und natürlich streben ihn auch alle an: Den Erfolg. Tag für Tag jagen wir ihn, wollen ihn endlich erreichen. Und doch bleibt unklar, was Erfolg eigentlich ist: Für Sie. Für mich. Für jeden Leser dieses Beitrags. Eigentlich ist Erfolg etwas sehr Persönliches, Individuelles. Und doch rennen wir zumeist alle einer gesellschaftlichen Vorstellung hinterher – einem zwar nebulösen, aber doch irgendwie attraktiven Bild für Erfolg.

Erfolg bedeutet, dass etwas folgt.

Gehen wir einfach einmal hinein in die deutsche Sprache. Sie gibt uns so viel Klarheit und Richtung: Er-folg bedeutet, dass etwas folgt. Erfolg ist also das was folgt, die von mir erwünschte Konsequenz, die sich aus meinem Wirken heraus ergibt. Warum greife ich hier zum etwas ungewohnten Begriff „Wirken“? Das hat mit den vielen anderen Erfolgsdefinitionen zu tun, die es gibt. Im Wörterbuch findet sich folgende: Erfolg = die Tatsache, dass eine Anstrengung zu einem guten Ergebnis führt und Anerkennung findet.

Das ist aus meiner Sicht auch gesellschaftlich anerkannt. Auch Sie stimmen hier mit Sicherheit zu: Wer erfolgreich sein möchte, muss sich anstrengen! Und wer erfolgreich ist, erreicht ein gutes Ergebnis für das ihm andere Menschen ihre Anerkennung zeigen. Doch ist das wirklich so?

Erfolg hat viele Dimensionen – nicht nur die berufliche

Ist Anstrengung eine notwendige Bedingung für Erfolg? Und: Bin ich nur dann erfolgreich, wenn ich eine Bestätigung in Form von Anerkennung im Außen bekomme? Das wäre schlimm. Ich als Mutter kenne dieses Wirkprinzip genau: Für meine Erziehungsleistung (die manchmal etwas anstrengend sein kann, es aber bei Weitem nicht immer ist!) bekomme ich relativ wenig bis gar keine Anerkennung von außen. Die „Ergebnisse“ jedoch erfüllen mich mit großer Freude. Tag für Tag. Auch das ist für mich Erfolg! Erfolg hat also viele Dimensionen – nicht nur die berufliche.

Nähern wir uns dem Thema Erfolg deshalb einmal aus einer anderen Richtung. Wenn wir bei unseren Werten ansetzen, dann bekommen wir eine ganz andere Sichtweise des Erfolgs. Dann beziehen sich Aussagen über Erfolg nämlich auf unser Wertesystem. Werte, die wir für unser Leben als wichtig und wesentlich erachten, werden zum Wegweiser für unseren persönlichen Erfolg.

Jetzt wird Erfolg also ein Resultat des eigenen Handelns, das auf Basis der eigenen Werte als positiv beurteilt wird. Dann können wir „Erfolg als das Erreichen selbst definierter Ziele“ neu festmachen. Das ist ein wirklich entscheidender Fakt. Denn – um mit Marlon Brando zu sprechen:

Niemand kann Dich überholen, wenn Du Deinen eigenen Weg gehst

Wie definieren Sie für Sich Erfolg?

Vielleicht ist das, was Sie bisher erreicht haben, gar nicht Ihr Erfolgsziel und die Konsequenzen haben mit Ihren persönlichen Werten nichts gemein. Viele Menschen rennen Erfolgsvorstellungen hinterher, die gar nicht ihre Eigenen sind. Sie folgen vielmehr einer Art „Erwartungshaltung“, die Andere an sie haben könnten. Oder einer Vorstellung, wie ein erfolgreiche Unternehmerin oder Unternehmer wohl zu sein hätte. Darum die direkte Frage an Sie: Wenn der Wert „Erfolg“ bedeutet, dass SIE wirken und sich daraus eine von IHNEN gewünschte Konsequenz ergibt. Welche Konsequenz(en) wäre das? Was genau müssten Sie erreichen, durch Ihr Tun und Wirken, damit Sie erfolgreich wären?

Woran genau würden sie bei sich erkennen, dass sie erfolgreich wären?

Hätten Sie beispielsweise mehr Geld auf dem Konto? Oder mehr Kunden? Oder endlich die richtigen Kunden? Ein Team von Mitarbeitern? Automatisierte Prozesse, so dass Sie als Unternehmer immer weniger gebraucht werden – dadurch mehr Zeit für Hobbies, Freunde und Familie?

Es gibt aber auch noch eine andere Ebene des Erfolgs.

Wären Sie beispielsweise mutiger bei Ihren Entscheidungen? Würden Sie konsequenter Ihren eigenen Weg gehen? Wären Sie unabhängiger vom Urteil Anderer? Ihrer Familie?
Würden Sie sich möglicherweise lebendiger fühlen? Oder Erfüllter? Und hätten Sie auch Zeit und Raum, das alles wahrzunehmen?

Gewinnen Sie Klarheit.

Warum erzähle ich Ihnen das hier so ausführlich? Weil Sie sich über die Konsequenzen Ihres Wirkens ganz klar werden sollten. Analysieren Sie exakt was Sie erreichen möchten – das ist die erste wichtige Erfolgsregel.

Denn Klarheit gibt Ihnen die Macht. Und nicht Anderen.

Erstellen Sie eine Liste mit Dingen, die durch Ihr Wirken möglicherweise noch er-folgen werden. Was davon ist Ihnen unangenehm? Was macht Ihnen womöglich sogar Angst?

Dieser Punkt ist extrem wichtig, denn unsere Gefühle sind unsere größten Erfolgsverhinderer. Wenn ich lieber der Bewertung Anderer entgehen will, dann zeige ich mich am besten gar nicht. Oder?
Wenn ich weiß, dass mein unternehmerischer Erfolg möglicherweise noch mehr Arbeit mit sich bringt, dann bleibt es eher bei einer nebulösen Vorstellung, wo ich gerne hinmöchte – ich tue aber nichts oder nur wenig dafür. Wenn ich Angst habe, dass ich mit meinem Unternehmenserfolg möglicherweise den Familienzusammenhalt aufs Spiel setze – wie sehr werde ich ihn dann anstreben? Und damit komme ich nicht ins Tun. Und das ist die zweite Erfolgsregel:

Wenn Sie genau wissen, was Sie wollen: TUN SIE ES!

Und damit das gelingt, sollten Sie sich mit Ihren Gefühlen auseinandersetzen. Ihnen Raum geben und sie nicht verdrängen. Schauen Sie Ihrer Angst in die Augen. Machen Sie sich klar, wovor Sie genau Angst haben, denn sie ist es, die Sie bremst.

 Erfolg ist das, was folgt, wenn sie ihrer Bestimmung folgen!

Wie steht es also mit Ihrem Erfolg? Und den damit verbundenen Konsequenzen? Ist Ihnen Ihr Erfolg wirklich wichtig? Ja, sogar wesentlich – also Teil Ihres Wesens? Und wenn nein, warum haben Sie dann bis hier gelesen? Was steht dem im Wege, dass Sie den Wert ERFOLG tatsächlich in Ihrem Leben verwirklichen können?

Schreiben Sie mir bitte. Am besten gleich hier im Kommentar.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?